top of page

Sa., 18. Mai

|

Freiburg Zentrum - Adresse bei Anmeldung

Wochenendseminar Embodied Union

Ein sinnlicher Begegnungs- & Forschungsraum zur Dualität von maskulin & feminin.

Die Anmeldung öffnet in Kürze | https://t.me/+zUy5wetm0S44MmNi (copy-paste Link für direkte Info) )
schaue nach anderen events
Wochenendseminar Embodied Union
Wochenendseminar Embodied Union

Time & Location

18. Mai 2024, 10:00 – 19. Mai 2024, 19:30

Freiburg Zentrum - Adresse bei Anmeldung

About The Event

Sehnst du dich nach mehr Liebe, Intimität und Verbundenheit?

Die Vereinigung der maskulinen und femininen Energien in uns, wie auch im Außen, birgt ein immenses Potential. Denn die Dualität wurde für nichts weniger geschaffen, als für ein tiefes gemeinsam Weben, den Tanz des Lebens, die Liebe, die Kreation und das Erwachen.

Die Grundpolarität zu begreifen, zu versöhnen, zu balancieren und in einen Tanz der Einheit zu bringen - in uns selbst, wie auch in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen - ist das Portal für Harmonie, wahrhaftige Liebe und Ganzheit.

Wir können JETZT die Spaltung, die die begrenzte menschliche Psyche zwischen diesen Energien erzeugt hat, wieder aufheben, sodass das Ungleichgewicht und die Isolation auf individueller, als auch auf kollektiver Ebene transformiert wird.

Die Dualität von MASKULIN und FEMININ ist, was verschiedene Traditionen Yin & Yang, Alpha & Omega, Divine Feminine & Divine Masculine, Shiva & Shakti, nennen. Sie geht über die bloße Unterscheidung der Geschlechter hinaus und umfasst eine tiefe Anerkennung der dualen Kräfte, die das Universum und die menschliche Erfahrung durchdringen.

„The substructure of the universe is the devotional, erotic longing for union.“ (Womb Awakening)

EMBODIED UNION möchte sich der Erforschung, Versöhnung und (Wieder)Vereinigung der ursprünglichen Polarität in uns und im Außen widmen und einen Beitrag dazu leisten.

• Was ist das Divine Masculine & Divine Feminine?

• Wie kann ich sie mehr in meinem Leben und meinen Beziehungen leben?

• Welche ihrer Aspekte sind dominant und welche unterdrücke ich?

• Wie kann ich mit der heilsamen Intelligenz dieser Kräfte arbeiten, um mich für mehr Liebe, Verbindung und Intimität zu öffnen?

• Wie kann ich beide Energien besser sehen, umarmen, genießen und auf eine kreative & liebevolle Art miteinander tanzen lassen?

In verkörperten Einzel-, Paar- und Gruppenübungen explorieren wir, wie wir diese Grundpolarität authentisch wahrnehmen und spielerisch miteinander fließen lassen können. Im ersten Teil werden wir zwei Gruppen kreieren, in den jeweils die männlich-/weiblich sozialisierten Menschen sind und miteinander forschen. Im zweiten Teil des Events werden wir mit Zeremonien, Polaritätsarbeit und verkörperten Übungen die Gruppen zusammenfließen lassen und anschließend in einen bewussten, achtsamen Raum für sinnliche- und polare Begegnung übergehen.

Dabei gibt es viel Raum für Austausch, Reflektion und deine Integration.

Diese Reise ist für dich, wenn…

• du dir mehr liebevolle Intimität mit dir selbst und anderen wünschst.

• du dich selbst besser spüren und lieben willst.

• du neugierig bist, die Sacred Union in dir zu aktivieren oder zu vertiefen.

• du dir mehr Harmonie in dir und deinen Beziehungen wünschst.

• du lernen willst, deine Grenzen, Bedürfnisse, Wünsche und Ängste zu ehren und offen zu kommunizieren.

Zu Polarität und Diversität

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die zu den Polaritäten von männlich und weiblich forschen wollen, unabhängig von sexuellen Orientierungen. Eingeladen, sind alle Menschen, die sich dafür interessieren. Auch Menschen, die sich nicht binär identifizieren, sind willkommen. Wichtig ist für dich zu wissen, dass es getrennte Männer*- und Frauen*-Arbeit geben wird. Dabei erkennen wir an, dass es zum einen typische Sozialisationsmuster nach Geschlechterzuschreibung mit der Geburt gibt, zum anderen Männlichkeit und Weiblichkeit von Diversität geprägt sind. Was genau männlich und was genau weiblich ist, sehen wir dabei als Forschungsfrage ohne fertige Antworten hierauf bieten zu wollen oder zu können.

Es ist keine Vorerfahrung notwendig - aber natürlich möglich. So wie alle anderen Raum-Für…Events ist die Veranstaltung für alle Menschen offen, egal ob Single oder in Partnerschaft, monogam oder poly, hetero oder Teil der LGBTQIA+Community. 

Monogam lebenden Paaren empfehlen wir, vorher über ihre Grenzen zu sprechen und ob ihr offen seid, bei Übungen PartnerInnen zu wechseln oder ob ihr lieber zu zweit bleiben wollt. 

Allen Teilnehmenden empfehlen wir, sich die Werte des Raum-Für... vor der ersten Teilnahme durchzulesen. 

Gruppenzuzsammensetzung

Die Anzahl der Plätze ist auf 20 Teilnehmende begrenzt. 

Um eine ausgewogene Gruppenzusammensetzung zu gewährleisten behalten wir uns vor dich bei einer Anmeldung erstmal auf die Warteliste zu setzen. Sollte dem so sein, erfährst du dies spätestens nach drei Werktagen (Mo.-Fr.). Soblad dann ein passender Platz frei wird, informieren wir dich.

Workshopleitung

Agaya Tara Joy & Johannes Kaspar haben beide viel Erfahrung und Ausbildungen in Tantra, Ekstaseforschung, diverser Körper- und Energiearbeit, Spiritualität und Traumaarbeit. Sie lieben es Menschen bei ihrer inneren Entfaltung zu unterstützen, auf das mehr ekstatisches Sein, Lebendigkeit, innerer Frieden und tiefe Verbindung & Intimität möglich werden. Johannes Kaspar bietet regelmäßig Workshops über den Raum-Für… an.

Mehr zu Agaya unter: https://yogagaya.info/agaya-person/

Und zu Johannes über: https://www.johanneskaspar.com/ueber-mich

Kosten nach Selbsteinschätzung

230 Euro regulär

210 Euro ermäßigt

270 Euro Supporter 

Die Zahlungsinfos erhältst du nach deiner Anmeldung. 

Sollte auch der ermäßigte Preis für dich eine zu große Hürde sein, kontaktiere uns gerne - wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Ort

Im Herzen Freiburgs, über den Dächern der Stadt, in einem geräumigem, lichtdurchfluteten und doch ganz privatem Seminarraum. Da, wo auch der Starter-Workshop stattgefunden hat. Details bei Anmeldung.

Datum, Essen und Schlafen

Sa. 18. Mai und So. 19. Mai 

Ankommen jeweils um zwischen 10:00 und 10:15 | Start 10:30 (Türe schließt) Ende ca. 19:30 (bitte plane etwas Puffer ein)

Es wird  eine zweistündige Mittagspause geben, in der du entweder etwas mitgebrachtes essen kannst oder dich bei den vielfältigen nahegelegenen Möglichkeiten versorgen kannst. 

Für einen Umkostenbeitrag von 20€ ist es möglich vor Ort im Seminarraum mit Schlafsack und Isomatte zu übernachten.  

Solltest du Fragen haben oder unsicher sein, ob der Workshop etwas für dich ist, kontaktiere Jan Thiemo gerne unter Angabe deiner Telefonnummer oder wende dich direkt an Johannes oder Agaya. 

***************************************

Haftungsausschluss und Regeln.

Mit der Anmeldung zur Veranstaltung stimmst du diesen zu.

Regeln

Für die Teilnahme an einer Veranstaltung musst Du mindestens 18 Jahre sein.

Damit Konsens auch wirklich Konsens ist, ist die Teilnahme nur ohne den Einfluss von Alkohol oder anderen bewusstseinsverändernden Substanzen möglich.

Bitte verzichte aus Rücksichtnahme gegenüber geruchssensiblen Menschen auf Parfüm.

Das "Nein" einer Person ist zu jedem Zeitpunkt zu respektieren.

Wir sind alle lernende Menschen und machen Fehler. Sollte es jedoch zu einer Nichtberücksichtigung der Regeln kommen, liegt es im Ermessen der Workshopleitung, die entsprechende Person von der weiteren Teilnahme auszuschließen, um weiterhin einen sicheren Rahmen zu gewährleisten.

Haftungsausschluss

Mit der Anmeldung erklärst du, dass du für dein Wohlergehen und deine körperliche sowie seelische Gesundheit die komplette Verantwortung übernimmst.

Du bist dir darüber bewusst, dass die Teilnahme zu jedem Zeitpunkt freiwillig ist. Die Veranstaltungen sind kein Ersatz für medizinische, therapeutische oder psychiatrische Behandlungen. Wenn du in einer Form von psychologischer und/oder therapeutischer Behandlung bist, besprich deine Teilnahme bitte der entsprechenden Fachkraft. Du solltest dir ebenfalls darüber bewusst sein, dass die Themen von Intimität und Sexualität sehr sensibel sind und Du auf alte seelische Wunden stoßen kannst. Alle Angebote sind nicht für Menschen geeignet, die akut unter schweren psychischen Krisen leiden. Solltest du dir hier unsicher sein, kontaktiere bitte vorher die Veranstaltungsleitung. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltungen zwar nach bestem Wissen und Gewissen traumasensibel geleitet sind, jedoch nicht der geeignete Rahmen sind, um die Folgen einer Traumatisierung, die z.B. mit sexueller Übergriffigkeit zu tun hat, im schulmedizinischen Sinne zu heilen. Wir glauben auch, dass es in Bezug auf Sexualität, Grenzen, Intimität, Gefühle und Lust viele Sozialisationsmuster gibt, die vielen Menschen nicht mehr dienen. Mit dem Raum-Für… versuchen wir, möglichst sichere Settings zu kreieren, die hier neue, selbstbestimmte und positive Erfahrungen ermöglichen. So gesehen, können die Veranstaltungen der Aktivierung von Selbstheilungskräften und dem Stärken von eigenen Ressourcen dienen. Bei keiner Veranstaltung wird ein Heilversprechen gegeben.

Wenn du aktuell ansteckend erkrankt bist und andere Teilnehmende dadurch gefährdet sind, ist von einer Teilnahme abzusehen.

Die Teilnahme an allen Angeboten erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung. Für Schäden jeglicher Art, oder an mitgebrachten Gegenständen, wird keine Haftung übernommen.

Share This Event

bottom of page