top of page

Mo., 26. Feb.

|

Freiburg Vauban - Adresse bei Anmeldung

Polyamorie - Grenzen in offenen Beziehungen

ein Workshop für alle Interessierten

Tritt der Telegramgruppe bei um zu erfahren, sobald es einen Termin gibt.
schaue nach anderen events
Polyamorie  - Grenzen in offenen Beziehungen
Polyamorie  - Grenzen in offenen Beziehungen

Time & Location

26. Feb. 2024, 19:15 – 22:00

Freiburg Vauban - Adresse bei Anmeldung

About The Event

Wer das klar abgesteckte Feld der Monogamie verlässt, begibt sich auf neues Terrain.

Abenteuerlust, Forschungsdrang, Idealismus - was auch immer uns als Individuum oder Paar dazu ermutigt, vermeintliche Grenzen in Frage zu stellen oder hinter uns zu lassen: es erfordert ein gutes Skillset. Und einen behutsamen Umgang mit Grenzen und Widerständen - sowohl mit den

eigenen, als auch mit denen des Partners / der Partnerin und Dritten.

In dem Workshop werden wir uns des Themas Grenzen unter dem Aspekt von konsensual nicht-monogamen Beziehungen annehmen. Wofür sind sie gut, wieso stören sie uns manchmal, was sagen sie uns? Hier wird es theoretisch-konzeptionellen Input geben.

Und auf einer Erfahrungsebene werden wir ganz praktisch erkunden, wie wir eigene Grenzen wahrnehmen: Wie fühlt sie sich an? Was will mir dieses Gefühl sagen? Wie ist es für mich, wenn mein Partner / meine Partnerin in körperlichem Kontakt mit einer anderen Person ist? Und was fühle ich, wenn ich selbst eine Grenze ziehe bzw. eine Grenze gezogen bekomme?

Das Angebot richtet sich an Menschen, unabhängig von ihrer individuellen Beziehungskonstellationen, die sich bewusst mit dem Thema Grenzen in offenen Beziehungen auseinandersetzen möchten.

Ob ihr konsensuell nicht monogam lebt, als Paar darüber nachdenkt, eure Beziehung zu öffnen, oder einfach nur Interesse an dem Thema habt, spielt dabei keine Rolle.

Gruppenzuzsammensetzung und Teilnahmevoraussetzung

Es braucht keine Vorerfahrungen. 

Die Anzahl der Plätze ist auf 16 Menschen begrenzt.

Um eine ausgewogene Gruppenzusammensetzung zu gewährleisten behalten wir uns vor dich bei einer Anmeldung erstmal auf die Warteliste zu setzen. Sollte dem so sein, erfährst du dies spätestens nach drei Werktagen (Mo.-Fr.). Soblad dann ein passender Platz frei wird, informieren wir dich.

Workshopleitung

Marie-Fee Natonek, kurz: Fee, lebt selbst seit über 13 Jahren in einer offenen Beziehungen. Als Politikwissenschaftlerin (M.A.) hat sie einen gesellschaftlich-konzeptionellen Blick auf Lebens- und Beziehungsformen und arbeitet seit Jahren als Workshop-Facilitatorin und Design Thinkerin an

innovativen Lösungen. Sie ist überzeugt, dass wir bestehende Beziehungskonzepte neu denken können und sieht in offenen Beziehungen

eine wunderbare Chance für Wachstum- sowohl individuell als auch als Paar. Damit das gut funktioniert, müssen einige Grundpfeiler beachtet werden.

Und weil auf dem Weg in die individuell gestaltete Beziehungsform viele Fragen aufkommen, gute Vorbilder und hilfreiche Literatur jedoch eher rar

sind, möchte sie durch ihre Arbeit einen Beitrag zu einer freien und kreativen Beziehungsgestaltung leisten.

Kosten nach Selbsteinschätzung 

25 Euro regulär

20 Euro ermäßigt

35 Euro Support

Sollte auch der ermäßigte Preis für dich eine zu große Hürde sein, konntaktiert uns gerne - wir finden eine Lösung.

Ort

Freiburg Vauban. Details bei Anmeldung.

Datum

Mo. 26.2.2024

Ankommen 19:15 | Start 19:30 (Türe schließt) Ende ca. 22:00

Solltest du Fragen haben oder unsicher sein, ob der Workshop etwas für dich ist, kontaktiere Jan Thiemo oder Johannes gerne unter Angabe deiner Telefonnummer.

******************************************

Haftungsausschluss und Regeln.

Mit der Anmeldung zur Veranstaltung stimmst du diesen zu.

Regeln

Für die Teilnahme an einer Veranstaltung musst Du mindestens 18 Jahre sein.

Damit Konsens auch wirklich Konsens ist, ist die Teilnahme nur ohne den Einfluss von Alkohol oder anderen bewusstseinsverändernden Substanzen möglich.

Bitte verzichte aus Rücksichtnahme gegenüber geruchssensiblen Menschen auf Parfüm.

Das "Nein" einer Person ist zu jedem Zeitpunkt zu respektieren.

Wir sind alle lernende Menschen und machen Fehler. Sollte es jedoch zu einer Nichtberücksichtigung der Regeln kommen, liegt es im Ermessen der Workshopleitung, die entsprechende Person von der weiteren Teilnahme auszuschließen, um weiterhin einen sicheren Rahmen zu gewährleisten.

Haftungsausschluss

Mit der Anmeldung erklärst du, dass du für dein Wohlergehen und deine körperliche sowie seelische Gesundheit die komplette Verantwortung übernimmst.

Du bist dir darüber bewusst, dass die Teilnahme zu jedem Zeitpunkt freiwillig ist. Die Veranstaltungen sind kein Ersatz für medizinische, therapeutische oder psychiatrische Behandlungen. Wenn du in psychotherapeutischer oder psychatrischer Behandlung bist, besprich deine Teilnahme bitte mit deinem Therapeuten / deiner Therapeutin, deiner Ärtzin / deinem Arzt. Du solltest dir ebenfalls darüber bewusst sein, dass die Themen von Intimität und Sexualität sehr sensibel sind und Du auf alte seelische Wunden stoßen kannst. Aus rechtlichen Gründen wird darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei den Angeboten um nicht wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch anerkannte und/oder bewiesene Verfahren handelt und die Wirksamkeit wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch nicht bewiesen ist. Die Angebote dienen ausschließlich der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Es wird bei keiner der Veranstaltung ein Heilversprechen gegeben. Alle Angebote sind nicht für Menschen geeignet, die akut unter einer schweren psychischen Erkrankung leiden. 

Wenn du aktuell ansteckend erkrankt bist und andere Teilnehmende dadurch gefährdet sind, ist von einer Teilnahme abzusehen.

Die Teilnahme an allen Angeboten erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung. Für Schäden jeglicher Art, oder an mitgebrachten Gegenständen, wird keine Haftung übernommen.

Foto: Alexander Grey, Pexels

Share This Event

bottom of page